Erfahren Sie mehr über Trampoline

Erfahren Sie mehr über Trampoline. Geschichte und Entwicklung des Trampolins. Erfahren Sie mehr darüber, warum Trampoline wichtig sind

In den 30er Jahren baute George Nissen mit Hilfe von Larry Griswold den ersten Prototypen eines Trampolins. Zudem entwickelte er ein erste Trainingsverfahren und eine Zusammensetzung von Übungen, das bei der US-Nationalmeisterschaft 1948 erstmals angewandt wurden. Seit diesem Moment erzielte das Trampolin eine zunehmende Verbreitung und es wurde mit der Herstellung von Trampoline für den häuslichen Gebrauch begonnen. Genau dies ist auch die Geburtsstunde der Marke Jumpking®, die bis heute eine 60-jährige Erfolgsgeschichte aufweist und weltweiter Marktführer in diesem Bereich ist.

Erfahren Sie mehr: Das Trampolin liegt voll im Trend

„Es wäre schön, wenn sowohl Heimtrainer, als auch Laufbänder zu olympischen Disziplinen werden würden. Für den Moment müssen wir uns mit dem Trampolin zufrieden geben, mit dem bisher einigen Goldmedaillen gewonnen wurden, den Körper strafft und den Geist entspannt“. So schrieb die Gazzetta über das Trampolin.
Im Laufe der Zeit wurde festgestellt, dass Trampolin-Übungen vielen anderen künstlerischen Disziplinen überlegen sind! . Im Gegenteil! In den Vereinigten Staaten, hat man das Trampolin, Trampoline genannt, schon lange für sich entdeckt. Hingegen in Europa kommt es erst jetzt in Mode und löst eine regelrechte Euphorie aus.


Erfahren Sie mehr: Das Trampolin im Fitnessbereich

Spaß, dynamisch, einfach in der Handhabung und preisgünstig. Das sind die Merkmale des Trampolins weshalb es das Objekt der Begierde bei Fitnessanhängern ist. Wenn Sie mit der Zeit mithalten wollen, sollten Sie es unbedingt selbst ausprobieren! Schluss mit dem langweiligen Training auf Heimtrainern oder Laufbändern. Erinnern Sie sich noch, als sie als Kind auf dem Bett oder Sofa gesprungen sind? Dieses Erfahrung können Sie nun wieder erleben, denn das Trampolin verbindet Training mit purem Spaß. Es handelt sich um ein echtes Sportgerät: Es aktiviert den Stoffwechsel, reduziert den Körperfettanteil, verbessert die Herzfrequenz und verhilft zu einer guten psychomotorischen Koordination. Springen stärkt die Gelenke der Knöchel und Knie, hilft im Kampf gegen die gehasste Cellulite, formt die Bauchmuskeln.
Die Trampolinmatte ist weich und schont die Skelettgelenke.

Zudem ist es ein Sportgerät für alle; egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Leistungssportler, ob Skifahrer, Radfahrer, Fußballer, Tennisspieler oder Hobbysportler.

Abnehmen mit dem Trampolin

Sie sind auf der Suche nach einer einfachen und spaßigen Trainingsmethode, die zudem in kürzester Zeit eine Menge Kalorien verbrennt? All dies ist möglich, sie brauchen nur ein Trampolin. Eine Stunde Training auf dem Trampolin verbrennt bis zu 800 Kalorien, verbessert die Koordination, erhöht die Lungenkapazität und stärkt das Herz. Dies sind nur wenige Vorteile, die man durch regelmäßiges Trainieren erreichen kann, ohne dass der Spaßfaktor zu kurz kommt. Der Gewichtsverlust tritt wie in allen Ausdauersportarten durch die Erhöhung der Stoffwechselrate ein und formt und strafft zugleich den gesamten Körper. Bei diesem Training verbrennen Sie genauso viele Kalorien wie etwas beim Seilspringen. Zudem bringt es viel Spaß. Versuchen Sie es selbst!